Gutachten

Die Regeln der Streitkultur

Immer dann, wenn ein Gutachter oder Sachverständiger herangezogen werden soll, ist zumindest eine Partei rat- oder argumentationslos und das Klima untereinander ist nicht konstruktiv.

Darum sollten folgende Regeln für eine erfolgreiche Konfliktbearbeitung Beachtung finden:

1. Bereitschaft aller Parteien und glaubwürdiger Wille zur Lösung
2. Disziplin und eine gesunde Streitkultur – Mitspracherecht Aller
3. Emotionslos, sachlich und korrekt
4. Misstrauensabbau
5. Erwartungsverlässlich
6. Realitätssinn mit Interessenachtung
7. Kompromissbereitschaft


Die Vorgehensweise bei einem Gutachten

Gerichtsgutachten werden grundsätzlich vom Gericht beauftragt. Beweissicherung kann vom Anwalt im Vorfeld herangezogen werden und ist oftmals sinnvoll, aber, um „blinden Aktionismus“ vorzubeugen, wäre ein Kurzberatung über Ziel und Verwertbarkeit hinsichtlich Kosten und Nutzen angebracht.

Privatgutachten können auch das Ziel der Beweissicherung haben, sind aber im Ergebnis dazu gedacht, im Vorfeld einer gerichtlichen Auseinandersetzung, eine gütliche Einigung zu erzielen. Bei einer vernünftigen Strategie, gesunden Menschenverstand und Einigungswille, ist eine Kostenteilung unter den Beteiligten ebenfalls nicht sehr selten.

Bedenken sollte der Auftraggeber auf jedem Fall, dass, auch wenn der Sachverständige von ihnen beauftragt ist, kein Wunschergebnis programmiert ist. Es bleibt neutral und wird auf jedem Fall der Erkenntnis dienen. Man sollte auch wissen, dass ein Privatgutachten nur bedingt bei Gericht verwendbar ist, es könnte in besonderen Fällen zur Ergänzung herangezogen werden.

Der Ablauf

In aller Regel funktioniert es so, wenn ich nicht vom Gericht oder Rechtsanwalt aufgefordert bin, kontaktieren Sie mich, Sie erläutern mir kurz Ihr Problem, ich sage Ihnen ob das Thema meinem Wissen und Fachgebiet entspricht – wenn alles JA, dann erörtern wir die Vorgehensweise.

Das könnte je nach Thema so aussehen, dass Sie mir sämtliche relevante Unterlagen, z.B. Angebote, Rechnungen, Pläne, Schriftverkehr, Bedienungsanleitungen, oder eine kurze Historie über den bisherigen Verlauf, sowie Bild oder Videodokumentationen, zukommen lassen. Das kann im heutigen Zeitalter der Technik, per e Mail, Fax, Post o.Ä. geschehen. So bin ich in der Lage, mir im Vorfeld einen Überblick zu verschaffen, kann recherchieren und mich entsprechend vorbereiten und wir können uns auf das Wesentliche konzentrieren. Das spart Kosten und beschleunigt die Bearbeitung. Natürlich ist eine Ferndiagnose für ein seriöses Gutachten nicht möglich. Vororttermine sind unumgänglich und umso besser die Vorinformation umso weniger Leerlauf, Reibungsverluste und ggf. Kilometer auf der Autobahn, sind nötig. Je nach Aufgabenstellung und Situation, sollten zu den Besichtigungsterminen alle Beteiligten anwesend sein oder zu bestimmten Zeitpunkten geladen werden.

In jedem einzelnen Fall, sind die Vorgehensweisen speziell abzusprechen und die jeweiligen Interessenslagen zu berücksichtigen. Eine sachliche und schlüssige Informationspolitik setze ich voraus.

Bitte bedenken Sie auch, dass bei manchen Aufgabenstellungen eine Beobachtungsphase notwendig sein kann.

Kosten

Kosten werden grundsätzlich nach Aufwand und Stundenhonorar abgerechnet. Die Erstberatung am Telefon ist kostenlos. Aus der Erstberatung kann ich, bei guter Schilderung des Themas abschätzen, welcher Aufwand entstehen könnte. Sind Sie mit dieser Grundkalkulation einverstanden, so füllen Sie das Auftragsformular gewissenhaft aus, ggf. mit Anhang, und schicken mir dieses unterschrieben zu.

Auftragsformular herunterladen

Sollte während meiner Arbeit erkennbar werden, das ein vereinbartes Budget aus nicht vorhersehbaren Gründen nicht ausreichend ist oder noch zusätzlich Fremdleistungen wie Labore oder Fachingenieure erforderlich sein werden, so informiere ich Sie umgehend und wir werden gemeinsam das weitere Vorgehen besprechen.

Ich weiß, bei Ihrer Planung und Auftragsvergabe, waren derartige Kosten nicht eingeplant. Mein Stundensatz beträgt ab 115,00 € zzgl. MwSt. und Reisekosten sowie ggf. Übernachtung.